Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Kaffee-Rezepte

Kaffee-Gelee for 2

coffee_bohnen.jpg1/4 Liter  starker Kaffee
1,5 Essl. Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
1 Prise gemahlener Kardamom
3 Blätter weiße Gelatine
1/2 Mokka-Likör
1/2 Gammel Dansk Bitter Dram
etwas geriebene Schale einer unbehandelten Orange
1/8 Liter süsse Sahne 
 
Heissen Kaffee mit Zucker, Vanillezucker und Kardamom abschmecken. Die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine leicht ausdrücken, anschliessend im Kaffee auflösen. Mokka-Likör und Gammel Dansk hinzufügen. Die Mischung im Wasserbad abkühlen. Die Orange unter fliessendem Wasser kräftig abbürsten, trocknen und die Schale abreiben. Die Sahne steif schlagen. Die Hälfte in den Kühlschrank stellen. Die übrige Sahne mit der geriebenen Orangenschale vermischen und unter das Kaffee-Gelee ziehen, wenn es beginnt fest zu werden. Das Gelee nun in 2 kalt ausgespülte Förmchen füllen und zum Erstarren in den Kühlschrank stellen. Unmittelbar vor dem Servieren stürzen. Die zurückbehaltene Sahne nochmals aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und liebevoll garnieren. Ein paar Schokoladen-Mokkaböhnchen runden die Komposition wohlwollend ab!!!!

Nickname 08.11.2009, 21.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kaffee-Pudding

Für 4 Portionen:

Zutaten
 
0,3 l Sahne
1 Eßl.Instant Kaffeepulver
75 g Zucker
2 Eigelb
1 Ei

Zubereitung
 
Sahne und Kaffeepulver zum Kochen bringen und völlig kalt werden lassen. Eigelb, Ei, Zucker schaumig rühren, die Kaffesahne vorsichtig unterziehen. Die Masse auf Portionsförmchen verteilen. Einen Topf mit Wasser füllen, die Förmchen reinstellen. Diese sollten 1-2 cm im Wasser stehen. Deckel drauf und 30 Minuten leicht kochen lassen. Das Kondenswasser abgießen und die Förmchen erkalten lassen.
 
Auf einem Teller einen Vanillesossenspiegel anbringen und den Kaffeepudding dort reinsetzen.  Mit Schokostreusel oder geraspelter Schokolade und einem Sahnehäubchen garnieren.

Schmeckt garantiert nach mehr ...

Nickname 02.09.2009, 20.23 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kaffee-Oliven-Sirup

In meinem täglichen Rezepte-Newsletter (abonniert um dem Kocheinerlei zu entfleuchen) las ich heute "Mozzarella und Putensteaks mit Kaffee-Oliven-Sirup" - ich blieb beim Sirup hängen und poste hier mal den Link - ich finde das Ganze klingt ewig lecker!

Ich werde das Rezept testen, sollte jemand das selbe tun, würd ich mich über einen Erlebnisbericht sehr freuen ;-)

Nickname 25.08.2009, 18.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Kaffee-Kuchen

Zutaten:
5 Eier
250 g Zucker
250 Butter
125 g Mehl
125 Lindes- oder Kathreiner Kaffee
Vanillzucker
1 Teel. Backpulver

Die Eier trennen - das Eiweiss sehr steif schlagen und beiseite stellen. Zucker mit der Butter und dem Vanillzucker schaumig schlagen, dann das mit dem Backpulver geschmischte Mehl unterheben - ebenso den Lindes- oder Kathreiner-Kaffee. Ganz zum Schluss das Eiweiss vorsichtig unterheben und in einer runden Form (26 cm Durchmesser) bei Heissluft  (160 Grad) backen. Danach üppig mit Schokoladenguss überziehen. Dieser Kuchen schmeckt auch hervorragend, wenn man ihn als Tortenboden einmal in der Mitte durchschneidet und ihn mit Buttercreme füllt ... ein - zugegebenermassen einmaliger Kuchen, der auch noch zwei Tage später schmeckt!!

Nickname 16.08.2009, 23.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blitz-EisKaffee a la Bea

Rezept:
(4 Gläser - dazu nehme ich diese Latte-Macchiato-Gläser)
 
500 g Vanille-Eis
2 Becher Nescafe (Latte Macchiato, Expresso)
Sprühsahne
Eiswaffeln
Schokosplitter, Nescafepulver oder Nesquik-Pulver

Den Boden der Gläser mit Sprühsahne füllen (3 cm hoch) - darauf nach Geschmack Schokosplitter, Nescafe- oder Nesquik-Pulver geben - dann 2 Bällchen Vanillieeis -  wieder Sprühsahne draufgeben - und ein wenig Schokosplitter oder Pulver. Dann das ganze mit dem Nescafe auffüllen - ungefähr bis 1 cm unter dem Glasrand. Als Abschluss ein Sahnehäubchen draufsetzen - mit Eiswaffeln dekorieren und mit einem langen Löffel sowie einem Trinkhalm servieren.
 
Die einfache Variante ist, wenn man den Eiskaffee aus dem Kühlregal im Supermarkt besorgt. Es geht natürlich auch mit starkem kalten Kaffee ...
 
Erfrischend, kreislaufstärkend und lecker .. mit der Option auf mehr!!!

Nickname 15.07.2009, 08.45 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Es muß ja nicht immer Kräuterbutter sein

Lecker zum Steak und Gemüse: Espressobutter

150 g Butter mit 1,5 TL Espressopulver schaumig rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Espressobutter auf einer Frischhaltefolie verteilen, zu einer Rolle formen und anschliessend in Alufolie wickeln. Kühl stellen. 

Nickname 20.09.2007, 14.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Espresso-Schokoladen-Trüffel

Zutaten für 10 Stück:
pro Stück 86kcal


65 g Zartbitterkuvertüre
50g Vollmilchschokolade
50 g Creme Double
25 g weiche Butter
1,5 Eßl Instant-Espressopulver
1 Eßl Kakaoplulver
1 Eßl Puderzucker

So geht es:

Kuvertüre und Schokolade grob hacken und in einer Edelstahlschüssel im heißen Wasserbad unter rühren schmelzen. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und die Creme double unterrühren bis eine glatte Creme entstanden ist. Abkühlen lassen.

Butter und etwas Espressopulver schaumig rühren. Die Buttercreme mit der abgekühlten Schokoladencreme mischen und zu einer glatten Masse verrühren. Abgedeckt ca. 1 Std. kühl stellen.

Aus der Masse mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen und auf eine mit Backpapier ausgelegte Platte legen - die Portionen anschliessend noch einmal 30 Minuten kühlen lassen. Die gekühlten Portionen zu Kugeln formen.

Restliches Espressopulver, Kakaopulver und Puderzucker auf 3 flache Schüsselchen verteilen. Die Trüffel nacheinander darin wälzen und noch einmal mindestens 30 Minuten kalt stellen.

.... und dann geniessen!

Nickname 14.02.2007, 18.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Göttlich, würzig, intensiv - Coffee Chili

so beschreibt Gabi vom Crockyblog ihr Chili-Rezept.
U.a. wird dieses Chili mit Kaffee, Bier und Kakao verfeinert - klingt ungewöhlich, aber es muß wohl besonders lecker schmecken :-)

>>> Zum Rezept Coffee Chili

Nickname 17.11.2006, 09.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Cappuccino-Waffeln

Zutaten für 8 Portionen:
120 g weiche Butter
4 EL Zucker
4 Eier
1 Prise Salz
400 g Weizenmehl
1/4 l Milch
1 Würfel frische Hefe
2 P. Instant-Eiskaffee Cappucchino
150 g Vollmilch-Joghurt
4 EL Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
80g Halbbitterschokolade
400 ml Sahne
Fett für das Waffeleisen

Und so geht es:
Butter, Zucker, Eier, Salz und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. Die Milch unter den Teig rühren und diesen an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
Cappucchino-Pulver mit dem Joghurt kräftig aufschlagen, Puderzucker und Vanillezucker unterrühren und unter den gegangenen Teig rühren.
Schokolade raspeln und Sahne steif schlagen.

Das Waffeleisen vorheizen, fetten und aus dem Teig portionsweise die Waffeln goldgelb ausbacken. Die fertigen Waffeln werden mit Sahnehäufchen und den Schokoraspeln garniert.

Sehr lecker!

Nickname 16.11.2006, 20.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Cafè Flambè

Zutaten für 4 Tassen:
2 Tassen starken, heissen Kaffee
8 Zuckerwürfel
8 cl Cognac

Und so geht es:
4 Tassen zur Hälfte mit dem heißen Kaffee füllen, Zucker dazu geben. Vorsichtig mit Cognac auffüllen. Anzünden. Trinken sobald die Flämmchen erloschen sind.

Nickname 16.11.2006, 20.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL